CORCOM

Hochwertige modulare Komponenten für Werkzeugmaschinen

    CORCOM

    Hochwertige modulare Komponenten für Werkzeugmaschinen

    Core Components – CORCOM ist eine Business Unit der FFG Unternehmensgruppe mit Standorten in Rottenburg und Kecskemét (Ungarn). Das Unternehmen beliefert eine Reihe von FFG Marken wie MAG, FFG Werke, Jobs, Witzig & Frank sowie namhafte externe Kunden mit leistungsstarken, auf dem Baukastenprinzip aufgebauten Hightech-Komponenten für Werkzeugmaschinen und andere industrielle Anwendungen.

    Zu den „Plug & Play“-fähigen Kernkomponenten von CORCOM zählen unter anderem Spindeln, Rundtische, Werkzeugmagazine, Plattenwechsler und Fluidschränke. Die komplette Wertschöpfungskette von der Entwicklung und Fertigung bis zur Montage dieser Komponenten erfolgt größtenteils intern bzw. mit kompetenten Partnern. Dies gewährleistet uns und Ihnen höchste Qualität der Komponenten und schlanke Entwicklungs- und Fertigungsprozesse.

    STANDORTE

    Rottenburg

    Kompetenzzentrum für:

    • Entwicklung modularer Plattformen
    • Motor- und Getriebespindeln
    • Rundtische
    • Mehrachsschwenkköpfe
    • Adapterplatten
    • Präzisionsbearbeitung

    Kecskemét (Ungarn)

    Kompetenzzentrum für:

    • Entwicklung modularer Plattformen
    • Werkzeugmagazine
    • Palettenwechsler
    • Fluidschränke/Fluideinheiten
    • Spannvorrichtungen
    • Präzisionsbearbeitung von großen kubischen Teilen
    • Schweißen von komplexen Teilen

    KOMPONENTEN

    Ganz individuelle Lösungen für anspruchsvollste Anforderungen

    Weltweit führende Werkzeugmaschinenhersteller und andere Industrieunternehmen profitieren bereits von unserer Lösungskompetenz und Produktvielfalt. Allen Komponenten gemeinsam: modularer Aufbau sowie höchste Qualität und Wirtschaftlichkeit.

    KOMPETENZEN

    ALLES, WAS SIE FÜR HOCHWERTIGE KOMPONENTEN BRAUCHEN

    CORCOM unterstützt Sie mit hochmodularen, kosteneffizienten Komponenten in Ihrem Entwicklungs- und Fertigungsprozess für Hochpräzisions-Systemlösungen. Dabei decken wir die gesamte Wertschöpfungskette lückenlos ab.

    SPINDELN

    Diese Motorspindeln mit automatischer Werkzeugspannung sind für alle gängigen Bearbeitungsaufgaben in Bearbeitungszentren bestens geeignet. Sie zeichnen sich durch ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Durch den modularen Aufbau und eine Vielzahl von Varianten und Optionen bleibt kaum ein Wunsch offen. Diese Spindelreihe ist seit über zehn Jahren erfolgreich bei unseren Kunden weltweit im Einsatz. Zuverlässigkeit und eine lange Lebensdauer zeichnen diese Spindel besonders aus.

    Anwendungsgebiete

    • Universalspindeln für Bearbeitungszentren zum Fräsen, Bohren, Ausdrehen und Reiben


    Vorteile

    • Kompakte Bauweise, große Leistungsdichte
    • Modulares System mit einheitlicher Schnittstelle, kompatibel mit allen gängigen Steuerungen
    • Vielzahl von Optionen
    • Ideal geeignet für den Einsatz in der Automobilindustrie

    Die Drehspindeln mit genormter Werkzeug-Schnittstelle sind als Hauptspindeln für Drehmaschinen bestens geeignet. Die Spindeln können horizontal oder hängend eingebaut werden. Optional ist der vertikal stehende Einbau möglich. Die Verwendung von Synchronmotoren garantiert höchste Leistungsdichte des Antriebs. Durch die Wahl der Spindellagerung kann die Motorspindel an die kundenspezifischen Leistungsanforderungen angepasst werden.

    Anwendungsgebiete

    • Hauptspindel für Drehmaschinen


    Vorteile

    • Kompakte Bauweise, große Wellenbohrung
    • Äußerst präzise Positionierung durch Messsystem Heidenhain ERM
    • Große Dynamik und geringer Wärmeverlust durch Verwendung von Synchronmotoren

    Der Schwenkfräskopf für die Horizontal- und Vertikalbearbeitung gewährleistet hervorragende Arbeitsergebnisse durch die perfekt abgestimmten Komponenten der Antriebe, Lagerungen und Spindeln. Die zuverlässige Fertigung von Konturzügen wird durch ein hochauflösendes direktes Messsystem und die integrierte Überwachungssensorik der Aktoren gewährleistet. Es sind sowohl Highspeed-Bearbeitungen von Integralbauteilen möglich als auch eine Schwerzerspanung mit geklemmter Schwenkachse in jeder Stellung.

    Vorteile

    • 5-Achs-Bearbeitung in einer Aufspannung
    • Hohe Leistungsdichte für schwer spanbare Werkstoffe
    • Anbau an unterschiedliche Maschinentypen durch einheitliche Schnittstelle mit Adapterlösungen
    • 5-Achs-Bearbeitung von beliebigen Konturen

    Die Getriebespindelstöcke mit schaltbarem Getriebe 1:4 (1:6) sind echte Alleskönner. Die Spindel mit dem automatischen Werkzeugspanner ist äußerst robust und seit über zehn Jahren weltweit erfolgreich im Einsatz. Diese Getriebespindel ist sowohl für schwerste Bearbeitungen mit niedrigen Drehzahlen und großen Drehmomenten geeignet als auch für leichtere Bearbeitungen mit hohen Drehzahlen.

    Anwendungsgebiete

    • Schwere Bearbeitungen in Stahl, Guss, Titan und GGV mit niedrigen Drehzahlen
    • Leichtere Bearbeitungen mit Drehzahlen bis 10.000 U/min


    Vorteile

    • Äußerst robuste Bauweise
    • Große Drehzahlen und höchste Drehmomente durch umschaltbare Getriebestufe 1 : 4 (1 : 6)
    • Äußerst servicefreundlicher Aufbau durch von vorn steckbare Spindel

    RUNDTISCHE

    Horizontale Rundtische für horizontale und vertikale Bearbeitungszentren. Ihre hohe Positioniergenauigkeit resultiert aus einem spielfreien Antrieb durch zwei Torquemotoren im Tandemantrieb und einem hochauflösenden absoluten Messsystem. Die äußerst steife Lagerung und der symmetrische Aufbau gewährleisten auch bei großen Abständen hervorragende Bearbeitungsergebnisse.

    Anwendungsgebiete

    • Universalrundtisch für horizontale und vertikale Bearbeitungszentren
    • Hochdynamische Bearbeitung vonleichten Werkstücken, z.B. Aluminium


    Vorteile

    • Überragende Dynamik
    • Spielfreier Antrieb ermöglicht eine hervorragende Regelgüte
    • Hohe Flexibilität durch Baukastenprinzip

    Rundtische für horizontale und vertikale Bearbeitungszentren. Der steife Aufbau sowie eine großzügig dimensionierte Klemmung ermöglichen höchste Zerspanleistung. Ein spielfreier Direktantrieb in Verbindung mit einem hochauflösenden Messsystem garantiert hohe Positioniergenauigkeiten und einen zuverlässigen Bearbeitungsprozess. Die Rundtische sind in Baugrößen Ø 400 mm bis Ø 1.000 mm verfügbar. Eine Anpassung der Antriebsparameter von „Hochdynamisch“ bis „Schwerlast“ ist möglich.

    Anwendungsgebiete

    • Universalrundtisch für horizontale Bearbeitungszentren
    • Schwere Werkstücke mit hohen Bearbeitungskräften: Stahl, Guss, Titan, GGV
    • Hochdynamische Bearbeitung von leichten Werkstücken, z. B. Aluminium


    Vorteile

    • Hohe Dynamik oder große Tragfähigkeit
    • Spielfreier Antrieb ermöglicht eine hervorragende Regelgüte
    • Hohe Flexibilität durch Baukastenprinzip

    Abgestimmte Einheit aus einem horizontalen und einem vertikalen Rundtisch. Dies ermöglicht in einem Bearbeitungszentrum 5-achsige Bearbeitungen. Die hohe Positioniergenauigkeit resultiert aus einem spielfreien Antrieb durch drei Torquemotoren und hochauflösenden absoluten Messsystemen. Die äußerst steife Lagerung und der symmetrische Aufbau machen Freiformflächenfräsen möglich.

    Anwendungsgebiete

    • Werkzeug- und Formenbau
    • Hochdynamische Bearbeitung von leichten Werkstücken, z. B. Aluminium


    Vorteile

    • Spielfreier Antrieb ermöglicht eine hervorragende Regelgüte und simultane Bearbeitungen
    • 5-Achs-Bearbeitung in einer Aufspannung
    • Großer Störkreis

    Der Rundtisch ermöglicht die Integration von Dreh- und Fräsoperationen in einer Maschine und steigert somit die Flexibilität. Mit seinen unterschiedlichen Spannmöglichkeiten bietet er ein breites Anwendungsspektrum. Die Bearbeitung von Konturen ist durch ein hochauflösendes direktes Messsystem gegeben. Durch eine integrierte Klemmung sind auch schwere Bearbeitungsvorgänge in geklemmter Position beherrschbar.

    Anwendungsgebiete

    • Horizontale und vertikale Bearbeitungszentren


    Vorteile

    • Dreh- und Fräsoperationen in einer Aufspannung
    • 5-Achs-Bearbeitung in einer Aufspannung
    • Bearbeitung von Freiformflächen

    KOMPLEXE SCHWEISSTEILE

    Maschinenbetten sind neben dem Ständer die für die Maschinengeometrie bestimmenden Strukturelemente. Um diesen Anspruch zu erfüllen, werden hohe Anforderungen an Steifigkeit, Schwingungsverhalten, Dämpfung und Genauigkeit gestellt. Wirtschaftliche Randbedingungen erfordern gewichtsoptimierte Auslegungen.

    Anwendungsgebiete

    • Dreh- und Fräsmaschinen aller Baugrößen und Bearbeitungstechnologien
    • Verzahnungsmaschinen
    • Kunststoffspritzmaschinen
    • Messmaschinen


    Vorteile

    • Geschweißte Betten bieten einen hohen Grad an Flexibilität bei kurzen Durchlaufzeiten
    • Geschweißte Betten zeichnen sich durch gewichtsoptimierte und damit ressourcenschonende Auslegungen aus
    • Alle Betten erfüllen die geometrischen Abmessungen/Toleranzen und werden mit entsprechenden Qualitätsdokumenten ausgeliefert

    Ständer sind neben dem Maschinenbett die für die Maschinengeometrie bestimmenden Strukturelemente. Um diesen Anspruch zu erfüllen, werden hohe Anforderungen an Steifigkeit, Schwingungsverhalten, Dämpfung und Genauigkeit gestellt. Wirtschaftliche Randbedingungen wieals auch Anforderungen aus der Maschinendynamik erfordern gewichtsoptimierte Auslegungen.

    Anwendungsgebiete

    • Fräsmaschinen aller Baugrößen und Bearbeitungstechnologien
    • Verzahnungsmaschinen


    Vorteile

    • Geschweißte Ständer bieten einen hohen Grad an Flexibilität bei kurzen Durchlaufzeiten
    • Geschweißte Ständer zeichnen sich durch gewichtsoptimierte Auslegung bei erhöhter Steifigkeit im Vergleich zu Gussständern aus
    • Alle Ständer erfüllen die geometrischen Abmessungen/Toleranzen und werden mit entsprechenden Qualitätsdokumenten ausgeliefert

    Für verschiedene Bereiche des Werkzeugmaschinen- und auch allgemeinen Maschinenbaus werden funktions- und geometriebestimmende Strukturteile hergestellt. Diese werden als Schweiß- oder Gusskonstruktionen ausgeführt und einbau- bzw. montagefertig hergestellt. Zu Strukturelementen zählen z. B. H-Platten, Fahrwagen oder Schlitteneinheiten, Bauteil- oder Werkstückträger, Konsolen, Grundkörper und Vorrichtungen.

    Anwendungsgebiete

    • Dreh- und Fräsmaschinen aller Baugrößen und Bearbeitungstechnologien
    • Verzahnungsmaschinen
    • Maschinen und Anlagen des allgemeinen Maschinenbaus


    Vorteile

    • Spezifische Auslegung zusammen mit dem Kunden im Hinblick auf Kostenoptimierung
    • Stückzahlflexibilität bei Schweißkonstruktionen und kurzer Durchlaufzeit
    • Alle Elemente erfüllen die geometrischen Abmessungen/Toleranzen und werden mit entsprechenden Qualitätsdokumenten ausgeliefert

    PALETTENWECHSLER

    Die Palettenwechsler bewegen die Palette inkl. Werkstück vom Rüstplatz in den Arbeitsraum der Werkzeugmaschine. Die Wechsler sind als hydraulische Schwenkwechsler 180° ausgeführt. Diese zeichnen sich durch hohe Ladekapazität sowie sichere und präzise Palettenpositionierung aus.
    Die Palettenwechsler sind optional mit Spannhydraulik zur Fixierung der Werkstücke ausgestattet.

    Anwendungsgebiete

    • Bearbeitungszentren im mittleren und größeren Bearbeitungsbereich
    • Bearbeitung von Teilen mit höheren Stückzahlen und Werkstückgewichten


    Vorteile

    • Schnelle Be- und Entladung der Werkstücke
    • Hohe Ladekapazität bis zu 3000 kg (Palette + Werkstück)
    • Sichere und präzise Palettenpositionierung

    WERKZEUGMAGAZINE

    Kostengünstige Werkzeugmagazine für maximal 40 Werkzeuge. Die Werkzeuge werden in speziellen Doppelklammern gespeichert. Mittels Pick-up-Mechanismus ergibt sich eine schnelle Werkzeugbereitstellung und somit eine kurze Span-zu-Span-Zeit.

    Anwendungsgebiete

    • Horizontale und vertikale Bearbeitungszentren, die kurze Werkzeugwechselzeiten benötigen


    Vorteile

    • Einfache, kompakte und kostengünstige Bauweise
    • Schnelle Werkzeugbereitstellung und kurze Span-zu-Span-Zeiten
    • Optionale Bohrerbruchkontrolle zur Produktionsabsicherung

    Kostengünstige Werkzeugmagazine für den Produktionsbetrieb mit maximal 60 bis 137 Werkzeugen. Die Werkzeuge werden in speziellen Doppelklammern gespeichert. Die exakte Positionierung des Trommelmagazins erfolgt über einen NC-Antrieb. Die schnelle Werkzeugbereitstellung wird durch ein lineares Werkzeug-Handhabegerät mit NC-Antrieb realisiert. Während der Maschinenlaufzeit wechselt das Handhabegerät mit integrierter aktiver Kegelreinigung das Werkzeug in den Werkzeugwechsler.

    Anwendungsgebiete

    • Bearbeitungszentren mit höherer Zerspanleistung und erhöhtem Werkzeugspeicherbedarf


    Vorteile

    • Höhere Werkzeugspeicherkapazität (bis 137 Werkzeuge) als bei herkömmlichen Scheibenmagazinen
    • Exakte Positionierung über NC-Antrieb und damit verschleißfrei im Gegensatz zu Kettenmagazinen (Längenausdehnung)
    • Schnelle Werkzeugwechsel und damit kurze Span-zu-Span-Zeiten

    Verschiedene Ausführungsvarianten als Hauptmagazin mit kurzer Werkzeugwechselzeit durch integrierte Puffer-/Wechselscheiben oder als Erweiterungsmagazin in Kombination mit bspw. Scheibenmagazinen. Während der Maschinenlaufzeit wechselt ein Shuttle-System mit optionaler integrierter aktiver Kegelreinigung das Werkzeug in die Pufferscheibe(n) oder das Scheibenmagazin.

    Anwendungsgebiete

    • Mittlere und größere Bearbeitungszentren mit höherer Zerspanleistung und erhöhtem Werkzeugspeicherbedarf


    Vorteile

    • Höhere Werkzeugspeicherkapazität (bis 116 Werkzeuge) als bei herkömmlichen Scheibenmagazinen
    • Sehr kurze Werkzeugwechselzeiten durch Einsatz von Pufferscheiben und daraus resultierend kurze Span-zu-Span-Zeiten
    • Einsatzmöglichkeiten bei ein- oder mehrspindligen Maschinen durch modularen Aufbau

    Flächenmagazine mit Kassetten stellen eine wirtschaftliche Alternative zu den sonstigen Werkzeugmagazinsystemen dar. Durch den Einsatz der Kassetten mit bis zu 50 Plätzen Kapazität können Rüstvorgänge optimiert werden. Durch die hohe Speicherkapazität von bis zu 400 Werkzeugen lässt sich eine größere Anzahl von Werkstücken ohne Werkzeugtausch produzieren.

    Anwendungsgebiete

    • Mittlere und große Bearbeitungszentren mit erhöhtem Werkzeugspeicherbedarf


    Vorteile

    • Hauptzeitparalleles Umrüsten kompletter Werkzeugsätze mittels Kassetten
    • Hohe Flexibilität durch Spezial-Kassetten für groß dimensionierte Sonder-Werkzeuge
    • Kurze Zugriffszeit durch hohe Fahrgeschwindigkeit (160 m/min)
    • Hohe Prozesssicherheit durch minimalen Rüstaufwand

    Weitere erhältliche Komponenten

    ENGINEERING UND LOHNFERTIGUNG

    FFG bietet Ihnen maximale Leistung und Wirtschaftlichkeit

    Neben einem umfassenden Komponentenprogramm profitieren Sie bei CORCOM von tiefgehendem Know-how in den Bereichen Engineering und Lohnfertigung.

    So können Sie sich immer auf individuelle Lösungen und Baugruppen mit maximaler Leistung und Wirtschaftlichkeit verlassen.

    • Gestaltung und Konstruktion von modularen Baukästen
    • Konstruktion von kundenspezifischen Lösungen
    • Gestaltung von Schweißanlagen
    • Resident Engineers, Vermietung von Konstruktionskapazität
    • Konstruktion von Vorrichtungen
    • Wirtschaftliche Fertigung anhand von Kundenzeichnungen ab Stückzahl 1 bis zu mittleren Losgrößen in unseren modernen, klimatisierten Fertigungshallen
    • Montagefertige Auslieferung aller Werkstücke in Absprache mit dem Kunden inkl. 3D-Messprotokoll
    • Beschaffung des Vormaterials auf Basis Ihrer Vorplanung
    • Verfügbare Produktionsfläche 3000 m 2
    • Bekranung 1, 10 und 25 t
    • Schweißarbeitsplätze für MIG-, MAG- und WIG-Schweißverfahren
    • Auslegung der Schweißerei für Dünn- und Dickblechschweißungen
    • Maximale Stückgewichte bis 25 t
    • Schweißtechnologische Beratung für Produkte und Kunden (Optimierung Kosten/Gewicht)
    • Zusätzliche Fertigungsmöglichkeiten durch Nutzung externer Partner (z. B. Schweißen von Aluminium, Brennschneiden, Laserschneiden)
    • Verfügbare Produktionsfläche 2900 m 2
    • Bekranung Klein- und Mittelmechanik 5 t, Großmechanik 10/25 t
    • Bearbeitungsverfahren Drehen, Schleifen, Bohren und Fräsen
    • Auslegung der Fertigung für Einzelteile, sowie kleine und mittlere Losgrößen
    • DNC-Vernetzung aller CNC-Maschinen (System COSCOM)
    • Vorbereitende NC-Programmierung (System COSCOM und TEBIS)
    • Verfügbare Montagefläche 2000 m 2
    • Bekranung mit 5, 10 und 25 t
    • Qualifiziertes Personal für mechanische Baugruppenmontage
    • Fachkräfte zur Ausführung von pneumatischen, hydraulischen und elektrischen Installationsarbeiten
    • Qualifiziertes Personal zur Durchführung von Inbetriebnahmen
    • Komplettbearbeitung von komplexen und hochgenauen kubischen und rotationssymmetrischen Werkstücken für den Maschinenbau auf modernen Bearbeitungsmaschinen

    HISTORIE

    Führende Werkzeugmaschinen-Kompetenz seit 1961

    • 1961
    • 1975
    • 1993
    • 1994
    • 2007
    • 2008
    • 2009
    • 2011
    • 2015
    • 2016

    1961

    Gründung der Hüller Rottenburg GmbH; Standardmaschinenprogramm: Bau von Fräs-, Gelenkspindelbohr-, Gewindeschneid- und Sondermaschinen für Innen- und Außenschleifen

    1975

    Akquisition der Karl Hüller GmbH durch Thyssen Industrie AG und Fusion mit Hille Henschel; Eingliederung der Hüller Rottenburg GmbH als Werk in die Hüller Hille GmbH

    1993

    Rottenburg wird zentrales Fertigungswerk der Hüller Hille Werke für Werkzeugwechsler- und NBH-Komponenten

    1994

    Gründung der „Thyssen Production Systems Kft.“ als „Green Field Investment“ in Kecskemét

    2007

    ThyssenKrupp Technologies verkauft das Werk in Kecskemét an MAG Boehringer

    2008

    Gründung der MAG CORCOM GmbH und Integration der Werke Rottenburg, Kecskemét und Hebron in eine Geschäftseinheit

    2009

    CORCOM wird Kompetenzzentrum für Kernkomponenten und entwickelt und produziert für die weltweit vertretenen MAG Standorte (Lead-Engineering-Verantwortung)

    2011

    Verstärkte Aktivitäten auch für externe Kunden und Ausbau der Produktpalette sowie Insourcing von Komponenten

    2015

    Übernahme durch FFG Gruppe

    2016

    CORCOM wird eigenständige Business Unit und verstärkt seine weltweiten Geschäftsaktivitäten innerhalb der erweiterten Unternehmensgruppe

    Ansprechpartner

    Wir helfen Ihnen gerne weiter

    Sie suchen hochwertige modulare Komponenten für Werkzeugmaschinen oder andere industrielle Anwendungen?
    Bei uns finden Sie mit Sicherheit die passende Lösung.

    Werk Rottenburg

    Alexander Föll
    Vertrieb
    Tel. +49 7472 168 306
    alexander.foell@mag-ias.com

    Werk Kecskemét

    János Gábor
    Vertrieb
    Tel. +36 76 517 156
    janos.gabor@mag-ias.com